ORBX Cityscape Honolulu

Aloha,  ORBX hat Hawaii entdeckt!

Honolulu

Besser spät als nie, kann man nun im ORBX-Land auch die größte Stadt im hawaiianischen Archipel besuchen. Knappe fünf Flugstunden entfernt vom nächsten Punkt des US -amerikanischen Festlandes liegt die Insel Oahu ,The Gathering Place („Der Sammelpunkt“) mit der Hauptstadt Hawaiis, Honolulu .

Der Titel  „Cityscape Honolulu“ reiht sich in die schon erschienen Titel wie Orlando oder Portland ein und verspricht doch Einiges. Gerade die hawaiianischen Inseln sind m.E. sehr gut dazu geeignet, sie für Flugsimulatoren umzusetzen, nun ist also ein kleiner Teil für P3DV4.x verwirklicht worden.

Oahu mit ca. 1557 Quadratkilometern die drittgrößte der 8 Inseln umfassenden Gruppe, stellt mit knapp 1.5 Millionen Einwohnern etwa 75 Prozent der Bevölkerung des Bundesstaates Hawaii. Von denen fast 1 Million in der  Hauptstadt Honolulu leben.

Landschaft

Spricht man von Hawaii so fallen einem zumeist  diese Schlagwörter sofort ein: Waikiki, Ananas und Hula Hula und natürlich Surfen. Aber O’ahu bietet so viel mehr und  dies hat ORBX versucht für den Flugsimulator P3DV4 aufzubereiten (es soll auch eine Version für XP kommen), wie das gelungen ist möchte ich ein wenig in diesem Review beleuchten.    

Das Addon kommt ausschließlich über ORBX Central 4. Der Download und das Installieren klappten einwandfrei und die knapp 4 GB an Daten sind bei entsprechender Verbindung recht zügig auf dem heimischen Rechner.

Zur Installation gibt es ebenfalls im Central-Tool ein Control Panel auf dem alle möglichen Einstellungen festgelegt werden können.

Control Panel

Wer den Flughafen PHNL von FSTD sein eigen nennt kann diesen ebenfalls schon hier mit einbinden. Tipps zur Feinjustierung finden sich im Handbuch zur Szenerie, das in PDF-Form mit geliefert wird und durchaus reichhaltig ist. Auch zu anderen Szenerie Anbietern der hawaiianischen Inseln gibt es Konfigurationshinweise. Dies ist schon einmal sehr löblich, denn diese Inselgruppe ist doch sehr beliebt und von mehreren Herstellern in Freeware und Payware bereits verwirklicht worden. Dass man hier versucht mit Rat und Tat beim Einbinden der Szenerien Hilfestellung zugeben, finde ich durchaus erwähnenswert.

Empfohlene Einstellungen

https://orbxsystems.com/forum/forum/80-orbx-compatibility-forum

Das meiste Augenmerk ist natürlich auf die Stadt Honolulu, Pearl City, sowie Pearl Harbor gelegt worden.  Alle Flugplätze sind verbessert wiedergegeben, Kaneohe, Barbers Point (John Rodgers Airfield), Fort Island sowie die geschlossene Bellows  AFB. Einzig die Wheeler AAF wies nach der Installation einige Höhenfehler an der Piste/Apron auf, dies macht sich etwas unschön sichtbar. Allerdings konnte das Höhenkorrektur Tool von FTX Global Vector es richten, danach sah alles so aus wie es sein sollte.

Harbor

Doch zurück erst einmal zur Honolulu City. Fliegt man relativ niedrig, also unter 1000 ft., so bemerkt man schon Schönheitsfehler, erst wenn man auf eine für Flugsimulatoren vernünftige VFR Höhe steigt kann man diese Szenerie wirklich genießen. Die Hotellandschaft, aber vor allem die Straßen gefallen mir innerhalb der City sehr gut. Auch die gebirgige Landschaft ist sehr gut modelliert. Diamond Head, am Südost Rand der City ist sehr gut gelungen, einzig die Tunnelzufahrt hätte etwas mehr Detailreichtum verdient gehabt.

Zwischen den Hochhäusern…
Downtown Honolulu

Auch der Punchbowl Crater, dieser  beherbergt den größten Soldatenfriedhof auf Hawaii, den  National Memorial of the Pacific, wurde ordentlich platziert.

Krater
Memorial

Alawai Kanal, Waikiki Beach , der Rosa Palast des Pazifik „The Royal Hawaiian Hotel“ der seinen Namen durch ins Auge stechenden Rosa Farbe bekam , sowie alle anderen Sehenswürdigkeiten,  wie z.b.  das Army Museum „Battery Randolf“ nahe Fort DeRussy dem Alawai Yacht Hafen  usw..

Tripler Army Medical Center

Zu entdecken gibt es jede Menge, wer schon einmal dort war wird vieles wiederfinden.

Das Aloha Stadium,  wo einst „The King“ sein legendäres Aloha of Hawaii Konzert gab, ist ebenso mit abgebildet.

Stadion

Natürlich fehlt auch Pearl Harbor, Home of the Pacific Fleet, nicht. Hier gibt es die Gedenkstätte der U.S.S Arizona genauso zu sehen wie das jetzige  Museumsschiff BB 63 Missouri, das seinen Platz in der Battleship Raw gefunden hat. Fliegt man relativ niedrig so sieht man sogar Ölschlieren aus dem Wrack der untergegangenen HMS Arizona aufsteigen. Auch die Aufbauten sind unter Wasser erkennbar. Da hat man sich wirklich bemüht, alles so wirklichkeitsgetreu wie möglich nach zu gestalten.

Auch gegenüber gibt es im Pearl Harbor Historic Visitor Center einiges zu sehen, hier im Addon beschränkt sich dies auf das Uboot  USS Bowfin  und ein paar Polaris Raketen im Garten.

Man kann schon sagen, dass  die City und die aller nächste Umgebung recht ansprechend wiedergegeben ist, an manchen Stellen etwas zu grob und zu grün für meinen Geschmack, aber das ist schon meckern auf sehr hohem Niveau.

Hafen

Entfernt man sich etwas von Honolulu so wird es auch merklich ungenauer, man merkt dies sofort an den Straßenfarben, hier kann man die Schnitte am besten erkennen.

Man hat aber auch außerhalb der City die Landschaft aufgehübscht , allein ein markanter Leuchtturm fehlt mir da ( Makapu‘u Lighthouse). Die schönen Strände Richtung Waimanalo und  Kailua , Rabbit Island oder auch Chinamen’s Hut Island kann man im VFR Flug wunderbar erkunden, allerdings leider nicht mehr in einer ganz so guten Qualität wie Honolulu City , aber gut das war ja auch so betitelt.

Die Marine Corps Base Hawaii (MCBH), ehemals Marine Corps Air Station, Kaneohe Bay und zuvor Naval Air Station Kaneohe Bay, gibt es auch in einer verbesserten Version. Auch statische Hubschrauber/Flugzeuge/Fahrzeuge sind eingefügt.

Weiter oben im Norden findet man den berühmten Surfpsot  „North Shore“ mit Banzai Pipeline.

Bis man ganz im Nordwesten zum DillingHam Airfield  kommt, diese im FSX sehr beliebte Addon Szenerie von Bill Womack lässt sich laut Handbuch auch integrieren. Wer diese noch besitzt kann das versuchen. Anleitung Tipps und Tricks gibt’s wie schon geschrieben im Handbuch. Hier sei noch angemerkt das die Landschaft farblich etwas heller wird und aus der umgebenden Szenerie hervor sticht, was aber der tollen Szenerie keinen großen Abbruch beschert. Auch hierzu gibt es im ORBX Kompatibilitäts-Forum Tipps zur Ausführung.

Zwischen Haleiwa im Norden und Schofield Barracks / Wahiawa im Süden liegen die aus gedehnten Ananas Plantagen  von Dole, aber hier ist mir der Untergrund eindeutig zu grün geraten. Rötlich braun in großen Flächen wäre hier die richtige Wahl gewesen, das sieht man auch auf Google Luftbildern, dazu muss man nicht vor Ort gewesen sein. Auch das Dole Plantation Center, eine recht weitläufige Besucher Plattform, ist ein wenig lieblos in die Gegend gehauen und entspricht keineswegs dem Vorbild.

Gleiches gilt farblich auch für weite Strecken der Westküste, hier ist es relativ trocken und folglich weniger satt grün und bewachsen. Vieles gibt es hier nicht zu bestaunen, denn hier wohnt die durchgehend ärmere Bevölkerung die zum Arbeiten nach Pearl City oder Honolulu pendelt.

Außer einem recht guten Hotel und dem unvermeidlichen Golfplatz gibt es nicht allzu viel sehen. Eine riesige Antennenanlage, sowie die große Bunkeranlage zum Einlagern von diesem und jenem Gerät für das Militär.

Landschaft

Man sagt ja Nachts sind alle Katzen grau, für Honolulu und Pearl City gilt dies beileibe nicht. Die Nachttexturen rund um Diamond Head, Hafen und Aloha Tower, sowie den Airport und Fort Island und Aloha Stadium sind sehr gut getroffen. Gleiches gilt für Downtown mit seinen Sehenswürdigkeiten und Hotels. Jahreszeiten Texturen braucht es auf Hawaiianischen keine denn dort ist eigentlich immer Sommer bzw. Frühjahr.

Mein Fazit zu ORBX City Scape Honolulu :

Eine wirklich gelungener Anfang, den Archipel für P3Dv4 aufzubereiten. Viele sehr schöne Ideen um diese herrliche Landschaft abzubilden, im Stadtbild wechseln überwiegend schön gestaltete 3D-Objekte (Hotels/Häuser) mit leider hier und da matschigen Texturen ab. Ich hätte mir ein wenig mehr Gebiet in hochwertigen Texturen gewünscht. Es ist aber auch so ein tolles Addon geworden, das sicher für Hawaii Liebhaber ein „Must Have“ werden wird. Vor allem eben auch deshalb, weil man es mit anderen schon bestehenden Addons verknüpfen kann. Da ich persönlich schon sehr oft auf dieser Insel sein durfte, habe ich die Messlatte vielleicht ein wenig hoch angelegt. Viele Dinge habe ich bei einem Rundflug wieder erkennen können, auch außerhalb der City.

Noch ein Wort zur Performance: Diese war überall im Rahmen des heute üblichen. Einzig der FSLabs Bus ging bei mir leicht an die Grenze aber immer noch fliegbar.

Zum Abschluss noch ein großes Dankeschön an ORBX für die Überlassung eines Review Exemplars, verbunden mit dem Wunsch, sich vielleicht doch auch noch der anderen grösseren Inseln in ORBX Qualität anzunehmen.

Noch ein paar Eindrücke zum Abschluß:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.